Vorsicht: Partnersuche im Internet

Die Zahl der Singles in Deutschland ist hoch. Die Alleinstehenden greifen für die Partnersuche immer häufiger auf verschiedene Online Portale oder Apps zurück, die sie bei der Partnersuche unterstützen sollen. Das Angebot ist groß und dementsprechend schwierig ist das richtige Portal zu finden.

Apps zur Partnersuche

Die Apps zur Partnersuche häufen sich. Nahezu täglich kommen neue Anbieter hinzu. Die bekanntesten Apps werden von mehreren Millionen Nutzern auf der Welt täglich aufgerufen. Dadurch steigt die Chance den Traumpartner zu finden. Gleichzeitig steht immer die Frage im Raum wie ernst es die Nutzer meinen. Dennoch lohnt es sich verschiedene Apps auszuprobieren. Es ist jedoch zu beachten, dass einige Apps nur eine kostenlose Testphase haben und dann eine Gebühr verlangt wird.

Partnerbörsen nach Nutzern

Die Anzahl der Partnerbörsen ist nahezu unüberschaubar. Es haben sich in den vergangenen Jahren aber auch verschiedene Portale herausgebildet. Diese sind immer häufiger nach bestimmten Kriterien sortiert. So gibt es Portale speziell für Akademiker. Dort treffen vor allem studierte Singles aufeinander. Das Portal sucht seine Nutzer gezielt aus, sodass sie nicht enttäuscht werden. Gleichzeitig sind viele Partnerbörsen darauf ausgerichtet ihrer Nutzer aktiv bei der Partnersuche zu unterstützen. So fragen sie beispielsweise ab, wie sie sich ihren Traumpartner vorstellen. Das Portal liefert den Nutzern dann verschiedene Vorschläge. Sie können dann entscheiden, ob sie Kontakt mit der Person aufnehmen möchten. Viele der Partnerbörsen im Internet sind kostenpflichtig. Es gibt monatliche oder jährliche Beiträge. Dafür trifft dort ein anderes Klientel aufeinander als beispielsweise auf kostenlosen Portalen. Gleichzeitig können die Nutzer ein breitestes Spektrum an Leistungen erwarten. Die kostenlosen Portale dienen mehr der eigenständigen Partnersuche. Sie ist oft mühsam, da dort auch Menschen anzutreffen sind, die nicht auf der Suche nach einer Beziehung sind.

 

Vergleichsportale

Im Internet gibt es verschiedene Vergleichsportale, welche regelmäßig die Partnerbörsen unter die Lupe nehmen. In die Einstufungen fließen auch Nutzerwertungen mit ein. Dadurch lohnt es sich vor einer Anmeldung auf einem Vergleichsportal nach der beliebtesten Singlebörse zu schauen. Das schränkt die Auswahl ein und gibt bereits erste nützliche Tipps. Gleichzeitig ist dann abrufbar, ob eine Singlebörse beispielsweise nur für Akademiker ist oder ob sie kostenpflichtig ist.

Alles in allem sind die Partnerbörsen eine gute Möglichkeit um andere Menschen kennenzulernen. Ob es sich dabei um den Traumpartner handelt, kann erst nach einem persönlichen Treffen festgestellt werden.